Am 17. März 2018 habe ich mit der Kräuterausbildung "Westliche Kräuter in der Chinesischen Medizin" am ABZ Mitte in Offenbach begonnen.

Die Kräutertherapie ist ein wichtiges Behandlungsverfahren in der Chinesischen Medizin. Die chinesische Kräutertherapie hat sich im Rahmen des Chinesischen Heilsystems über eine 2000-jährige Erfahrungsgeschichte zu einer großen Differenziertheit und Komplexität in Diagnose und Rezepturenlehre entwickelt. Kräuter haben Bezüge zu bestimmten Leitbahnen und für sie können energetische Wirkrichtungen beschrieben werden, bei denen die Geschmäcker eine wichtige Rolle spielen.

Akupunkturbehandlung und Kräuterrezeptur ergänzen sich so in idealer Weise, da beide das gleiche diagnostische System nutzen und so synergetisch wirken. Seit vielen Jahren arbeiten TherapeutInnen der Chinesischen Medizin daran, auch unseren europäischen Schatz an Heilkräutern im Rahmen des diagnostischen Systems der Chinesischen Medizin zu beschreiben. Europäische Kräuter werden seit über 2000 Jahren in griechischen, römischen, arabischen, mittelalterlichen und Renaissance-Quellen detailliert nach Geschmack, Thermik und Erfahrung der Wirkungen auf den menschlichen Körper beschrieben. Damit können diese Kräuter auch in das diagnostische und therapeutische System der Chinesischen Medizin eingeordnet werden. Immer mehr KollegInnen setzen den reichen Schatz medizinisch wirksamer westlicher Kräuter innerhalb der Chinesischen Medizin erfolgreich ein. Die westlichen Kräuter finden eine hohe Akzeptanz bei den PatientInnen, sind leicht zu beschaffen, vom Preis her erschwinglich und auch in ihrer Qualität kontrolliert. Zentraler Punkt in der Verschreibung von Kräutern ist neben der Wirkung der Einzelkräuter die Rezepturenlehre. Diese lässt sich mit heimischen Heilpflanzen inzwischen ähnlich umsetzen wie mit chinesischen Kräutern. Kombiniert man dieses Wissen mit der Chinesischen Medizin, so eröffnet sich eine faszinierende Synthese zweier Medizinsysteme, die nicht weit auseinander liegen.

Ziel der Ausbildung ist es, auf der Grundlage einer TCM-Diagnose eine individuelle Rezeptur aus westlichen Heilkräutern zu erstellen und diese im Behandlungsverlauf an die Veränderungen des Patienten anzupassen.